300 Meter

Heath Ledger

Heathcliff „Heath“ Andrew Ledger (* 4. April 1979 in Perth, Western Australia; † 22. Januar 2008 in New York), war ein australischer Filmschauspieler.

Ein blonder Hitzkopf, gut gebaut, nicht zu bremsen - so eroberte er als Mel Gibsons Filmsohn in "Der Patriot" das Kinopublikum. Mit einem Schlag wurde Hollywood auf den australischen Rohdiamanten aufmerksam. Doch Heath Ledger lässt sich nicht so leicht abschleifen.
Geboren ist er am 4. April 1979 im autralischen Perth. Seine ältere Schwester nimmt den kleinen Dickkopf mit zur Globe Shakespeare Company. Im Alter von zehn Jahren ruft die erste Hauptrolle in "Peter Pan". Er entdeckt seine Leidenschaft und betritt auch in der Highschool "die Bretter, die die Welt bedeuten".

1997 bekommt Ledger seine erste Fernsehrolle in "Blackrock"; die australische Antwort auf "Dawson's Creek". In einer weiteren Produktion, "Sweat", spielt er die Rolle des ersten schwulen Teenagers im australischen Fernsehen. Bekannt wird er mit der Mittelalterserie "Roar", die allerdings wegen schlechter Einschaltquoten abgesetzt wírd.

1998 übernimmt der im Sternzeichen des Widders Geborene die Rolle des Patrick Verona in der College-Komödie "10 Dinge, die ich an dir hasse". Der Streifen lässt ihn zum neuen Stern an Hollywoods Himmel aufsteigen. Zuvor dreht er in Australien die schwarze Komödie "Two Hands" ab. Weiter Teenie-Rollen lehnt er wegen der seichten Drehbücher ab.
Die gut einjährige selbst auferlegte Durststrecke ist im Jahr 2000 vorbei, als er den Part des hitzköpfigen Gabriel Martin in "Der Patriot" übernimmt. Als Filmsohn von Mel Gibson erwirbt er sich die Anerkennung des Superstars: "Heath hat eine starke Persönlichkeit und überhaupt keine Allüren."

In "Ritter der Leidenschaft" ist er Junker William, der unter einem Pseudonym Turniere bestreitet und sich so seinen Wunsch nach Ritterehre erfüllen möchte. In Marc Forsters "Monster's Ball" spielt Ledger eine ganz andere Rolle, nämlich einen Gefängniswärter, dessen Aufgabe es ist die Todeskandidaten auf ihrem letzten Weg zu begleiten. In dem Kriegsfilm "Die vier Federn" war er als Soldat zu sehen, der all seine Freunde und seine Familie enttäuscht, als er aus Angst vor dem Krieg einen Rückzieher macht. Sein Gewissen treibt ihn in den Wahnsinn, bis er sich beweist, dass auch in ihm ein Held steckt. Und wiederum in Gewissensnöten steckte er als zweifelnder Priester im Sektenthriller "Sin Eater - Die Seele des Bösen".

Im Herbst 2005 war Heath Ledger in dem Terry-Gilliam-Film "Die Gebrüder Grimm" an Matt Damons Seite als Jakob Grimm zu sehen.

Neben Jake Gyllenhaal war Heath Ledger in "Brokeback Mountain" zu sehen.

Beim Filmfestspiel in Venedig wurde Regisseur Ang Lee für sein Drama mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet und auch vier Golden Globes brachte ihm "Brokeback Mountain" ein. Die Jury zeichnete den Film in den Kategorien Bestes Filmdrama, Beste Regie, Bester Filmsong und Bestes Drehbuch aus.

Unter der Regie von Lasse Hallström spielte Heath "Casanova" in einer neuen Biografie des Herzensbrechers. Seine aktuellen Filme sind die Bob Dylan Biografie "I am not there" und "The Dark Knight", die Fortsetzung von "Batman Begins", die im Sommer 2008 in den deutschen Kinos starten wird.

Privat: Nach einer Beziehung mit seiner Filmpartnerin Lisa Zane aus "Roar", war der Blonde ab 2000 mit Heather Graham verlobt.
Mit Michelle Williams ("Dawsons Creek", hat Heath 2005 eine Tochter namens Matilda Rose bekommen, deren Taufpate Jake Gyllenhaal ist.

Am 22. Januar 2008 wurde Ledger tot in seiner New Yorker Wohnung aufgefunden.

Filmografie


Auszeichnungen und Nominierungen

  • 1999: Australian Film Institute Award – Nominierung „Best Performance By An Actor In A Leading Role“ (Two Hands)
  • 2000: Film Critics Circle Of Australia Awards – Nominierung – „Best Actor – Male“ (Two Hands)
  • 2000: MTV Movie Awards – Nominierung „Best Musical Performance“ (10 Dinge Die Ich An Dir Hasse)
  • 2001: Blockbuster Entertainment Awards – Gewinner „Favorite Male – Newcomer“ (The Patriot)
  • 2001: Teen Choice Award – Nominierung „Choice Actor“, „Choice Chemistry“ (Ritter Aus Leidenschaft)
  • 2001: Teen Choice Award – Nominierung „Sexiest Love Scene“ (10 Dinge Die Ich An Dir Hasse)
  • 2002: MTV Movie Awards – Nominierung „Best Kiss“, „Best Musical Sequence“ (Ritter Aus Leidenschaft)
  • 2003: Film Critics Circle Of Australia Awards – Nominierung „Best Actor – Male“ (Ned Kelly)
  • 2003: Australian Film Institute Awards – Nominierung „Best Actor In A Leading Role“ (Ned Kelly)
  • 2006: MTV Movie Awards 2006 – „Best Kiss“ gemeinsam mit Jake Gyllenhaal (Brokeback Mountain)
  • 2006: Golden Globe – Nominierung „Best Actor In A Leading Role Drama“ (Brokeback Mountain)
  • 2006: Oscar – Nominierung „Best Actor in A Leading Role“ (Brokeback Mountain)

 

Gratis bloggen bei
myblog.de